UNBEHAGEN Titelbild gross

UNBEHAGEN.AT ist durchgängig COOKIE-FREI

Sie befinden sich auf der Seite:   UNBEHAGEN [ Startseite ]

Gegen das Unbehagen

Fühlen auch Sie sich nicht immer wohl in Ihrer Haut?
Die Welt ist im Umbruch. Gravierende technische und gesellschaftliche Veränderungen beherrschen die Schlagzeilen. Es ist daher kein Wunder, dass viele Menschen das Gefühl haben, schrittweise abgehängt zu werden. Auch ich – und das bereitet mir Unbehagen. Um dem entgegenzuwirken, braucht es dringend einen anderen Zugang zu Medien-Informationen. Vor allem ist eine glaubwürdige Übersetzung von „Fach-Chinesisch“ und der oft manipulativen Sprache der Politik, Marketing-Profis und Medien gefragt. Dieser Herausforderung stelle ich mich mit meinem Blog auf Unbehagen.at.

BLOGGEN gegen das UNBEHAGEN

Wir alle haben ein Recht auf eine eigene Sicht der Dinge und die Pflicht, diese frei zu äußern. Leider machen wir viel zu oft keinen Gebrauch davon. Das liegt daran, dass wir zu den wichtigen Themen unserer Zeit nur unzureichend informiert sind bzw. werden. Dagegen soll dieser Blog helfen. Darum lassen Sie sich bitte animieren, informieren und provozieren.

Westerweiterung
Westerweiterung

Jetzt ist die russische Armee doch über die Ukraine hergefallen. Schwer bewaffnet, selbstbewusst und mit der Option eines Raubzuges bis an die Grenzen Europas. Damit ist wohl auch der Plan Europas, der Welt auf dem Weg zu Frieden, Klimaschutz und Gerechtigkeit voranzugehen, geplatzt.

mehr lesen
Baustopp
Baustopp

Mit Blick aufs Klima, bauen wir viel zu viel. Klar, Bautätigkeit als Wirtschaftsfaktor braucht es dringend. Aber alles zuzubauen, was vor den Bagger kommt, ist ebenso widersinnig, wie gar nichts mehr zu tun. Besonders dann, wenn Baustoffe mit bedenklicher Klimabilanz im Einsatz sind.

mehr lesen
Analogland
Analogland

Digitale Grenzen ziehen. | Anfang der Woche gab es tatsächlich den „Safer Internet Day“. Also einen Tag, an dem weltweit den Gefahren im Internet öffentlich Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Grund genug, selbst nach Wegen zu suchen, den digitalen Einfluss im Leben in Grenzen zu halten.

mehr lesen
Machtspiele
Machtspiele

Wie politisch darf Olympia sein? Ab 4. Februar ist wieder angerichtet, für die Wintersportelite dieser Welt. Bis 13. März 2022 (inklusive Paralympics) werden dann die Besten der Besten in Peking auf die Jagd nach olympischen Ehren gehen. Und mit dabei, wie gewohnt: jede Menge Politik.

mehr lesen
Pflege in Not
Pflege in Not

Kürzlich hat ein Ausritt mit dem Fahrrad recht abrupt geendet: Notbremsung – Abflug – Rettung – Krankenhaus – mächtig Autsch, aber sonst okay! Bei einer der Nachuntersuchungen wurde ich dann Zeuge einer Unterhaltung unter Krankenpfleger*innen. Und dabei sind mir die Ohren heiß gelaufen.

mehr lesen
Atomscharade
Atomscharade

Mitte Jänner ist es so weit: Die EU-Kommission entscheidet darüber, ob Atomstrom künftig als grüne Energiequelle gelten wird. Damit wird auch festgelegt, ob Investitionen in Kernenergie auch förderungswürdig sein werden. Aber auch, welchen Gefahren sich Europa ausliefern wird.

mehr lesen
Rückblick 2021
Rückblick 2021

Zählen Sie zu jenen, die sich in der Schlangengrube der Corona-Schwurbelei gut aufgehoben fühlen? Dann war für Sie 2021 wohl nicht ganz für die Würste. Wer hingegen negativ auf Hysterie und Doppelzüngigkeit reagiert, die oder der wird mit dem vergangenen Jahr wohl weniger Freude haben.

mehr lesen
Friede auf Erden
Friede auf Erden

Weihnachten ist die beste Zeit, Frieden zu schließen. Vor allem mit sich selbst. Jedes Jahr, wenn die Tage kurz und kalt sind, kommt die Gelegenheit zur Selbstreflexion. Auch wenn 2021 nicht alles perfekt war, es reicht, wenn darauf ein entspanntes neues Jahr folgt. Frohe Weihnacht!

mehr lesen
We will be back
We will be back

Bertram ist Boomer. Wie viele Mittfünfziger ist Bertram kein Aktivist. Er hat sich lieber mit den Gefahren der Zukunft arrangiert und schon vorgesorgt. Während sich andere aktiv um die Welt von morgen kümmern, applaudiert Bertram nur freundlich. Liebe Midlife-Generation: Da geht mehr!

mehr lesen
Darf die denn das
Darf die denn das

Dass Umweltministerin Leonore Gewessler das Tunnelprojekt Lobau gecancelt hat, hat viele überrascht. Aber ist die große Aufregung, den dieser Schritt verursacht hat, auch gerechtfertigt? Leisten wir uns doch endlich einen grundlegenden Wechsel der Perspektiven in der Mobilitätspolitik.

mehr lesen
Umbruchsfantasien
Umbruchsfantasien

Es sieht tatsächlich so aus, als hätten die neuen Nazis den Chinesen ein Virus geklaut! Nicht, dass das stimmen würde, aber ganz ehrlich: Zu den vielen Verschwörungsgeschichten rund um Corona wäre diese wie das fehlende Puzzleteil im Big Picture der grassierenden Endzeit-Fantasien.

mehr lesen
Zwei Glasgows
Zwei Glasgows

Liest man die Resümees zur UN-Klimakonferenz in Glasgow, entsteht der Eindruck, es hätte zwei Events gegeben. Eines, um den Kampf gegen den Klimawandel zu verschleppen. Dort wird gejubelt. Und eines für jene, die gerne ins Tun kommen würden. Die fühlen sich betrogen und sind enttäuscht.

mehr lesen

Mein Big Picture in Einzelteilen

Komplexe Strukturen herunterbrechen, bis Klarheit herrscht! Eine Methode zur Erklärung hochkomplexer Problemstellungen ist das „Reframing“ (frame = engl. für Rahmen). Dabei hilft es, einzelne Themenfelder herauszulösen und in eigenen Worten neu zu beschreiben. Das ermöglicht es, Fakten und Zusammenhänge besser zu erkennen. Diese Erkenntnisse lassen sich wieder zu einem verständlichen Gesamtbild („Big Picture“) zusammensetzen.

Die Themenfelder Digitalisierung, Umwelt, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sind meine Puzzleteile für’s „Big Picture“. Sie machen das sehr komplexe System „Gesellschaft und Zukunft“ überschaubar. Sie gelten einerseits als strukturierte Fachbereiche, in denen gearbeitet, geforscht und entwickelt wird. Andererseits beeinflussen sie andere Themenbereiche direkt und nachvollziehbar. In meinem Blog werde ich daher immer Bezug auf eines oder mehrere dieser Themen nehmen.

Digitalisierung
Digitalisierung x.0
Die digitale Revolution läuft schon! Sie verändert radikal unser Leben. Sie bringt viel Gutes, birgt aber auch erhebliche Risiken.

mehr lesen »

Umwelt
Umwelt | Nachhaltigkeit

Nichts weniger als die bedeutendste Frage der Gesellschaft. Es ist todernst – trotzdem wird mit unser aller Zukunft weiter gezockt.

mehr lesen »

Gesellschaft
Gesellschaft im Wandel

Sich nur um sich selbst zu sorgen, ist ein Motto unserer Zeit. Das genügt auch, solange andere sich um den Rest der Welt kümmern.

mehr lesen »

Economy
Wirtschaft

Geld verdienen und am Markt bleiben! Egal ob Mensch oder Unternehmen: Gewinnen wird schwieriger und verlieren zunehmend Realität.

mehr lesen »

Politik
Wissenschaft | Zukunft

Wie werden wir künftig leben, kommunizieren, konsumieren, miteinander umgehen? Die Zukunft entsteht schon heute in den Laboren dieser Welt.

mehr lesen »

Politik
Politik | Kommunikation

Der Ton ist rau geworden. Die Politik wird radikaler, die Botschaften werden manipulativer und die vermittelten Inhalte bedenklich seicht.

mehr lesen »

Warum Unbehagen
Was erzeugt Unbehagen?

Wir haben nur mehr wenig Einfluss auf die Gestaltung unserer Zukunft. Wir sind zunehmend fremdbestimmt, fehlinformiert und „außen vor“.

mehr lesen »

Gegen Unbehagen
Was hilft gegen Unbehagen?

Wissen, was läuft! Wir sollten wissen, wo’s lang geht und verdienen eine ehrliche Chance aktiv an unserer Zukunft mitzuarbeiten.

mehr lesen »

Visionen
Werden wir kreativ!

Wir haben alle unsere eigenen Ideen, wie die Zukunft aussehen sollte. Sammeln wir sie und stellen sie der Allgemeinheit zur Verfügung!

mehr lesen »

Quick Links

Leseliste

Überraschendes, Spannendes und Kritisches zum Nachlesen.

BLOG UR-ARCHIV

Wenn es darum geht nachzuweisen, dass man schon früher gescheiter war …

UNBEQUEM

Ideen, Fragen und Forderungen an die Politik und Wirtschaft.

Sie befinden sich auf der Seite:   UNBEHAGEN [ Startseite ]